GMW

Gilgen Müller & Weigert (GMW) – Tradition im Meßgerätebau

GMW zählt als frühere Zweigniederlassung der General Elektronik GmbH in Magdeburg zu den Geschäftspartnern, mit denen wir bereits seit 1991 eng zusammenarbeiten, einerseits als Handelsvertreter, andererseits auch als Distributor. Die Handelsvertretung für Müller und Weigert hatte schon in der Alfred Knitter GmbH eine lange Tradition.

Historie

Die wechselvolle Geschichte begann im Jahr 1950, als die Herren Müller und Weigert das Unternehmen in Nürnberg gründeten. 1972 erfolgte eine Übernahme durch den internationalen Mischkonzern ITT New York. Man firmierte unter ITT Instruments. seit 1994 war das Unternehmen in den Händen der General Elektronik GmbH, Magdeburg.

Konzentration der Messgerätekompetenz

1993 präsentierte die Müller & Weigert GmbH (ITT Instruments) die robusten analogen Multimeter MX1 und MX2 zu einem Preis unter 300 DM und führte Messgeräte des französischen Herstellers Metrix im Portfolio.

Nach der Ausgliederung aus dem ITT-Konzern übernahm Müller und Weigert als Zweigniederlassung der General Elektronik GmbH Magdeburg weitere nahmhafte Unternehmen der Branche, 1996 die Neuberger Messgeräte GmbH aus München und 1998 die Bertram Meßgeräte GmbH aus Simbach.

2001 wurde die Produktgruppe „Analog- und Digitalanzeiger“ der Gossen-Metrawatt GmbH in Nürnberg in das Unternehmen integriert. Die Produktion von Drehspul- und Dreiheisenanzeigern erfolgte seitdem in Blansko, Tschechien.

Im Jahr 2012 erwarb Prof. Dr. h.c. Gilgen die Firma GMW. Der bisherige Gesellschafter und Geschäftsführer Hans-Jürgen Kabus prägte das Unternehmen über zwei Jahrzehnte und übergab 2013 die Geschäftsleitung an Prof. Gilgen. Prof. Gilgen ist Hauptaktionär und Gesellschafter der MBS AG und erwarb im Jahr 2013 weitere Unternehmen der Branche, so die Debnar Messtechnik GmbH in Kandel, die Rudolf Kiesewetter Messtechnik GmbH in Leipzig und die Panta GmbH & Co. KG in Pforzheim.

2017 kamen die Einbaugerätetester der Firma NEUTEC Electronic GmbH hinzu. 

Entwicklung und Fertigung an drei Standorten

Im Jahr 2011 sicherten einhundertundneunzig engagierte Mitarbeiter an drei Standorten des Unternehmens in Nürnberg, Hohendodeleben bei Magdeburg (2017 geschlossen)  und Blansko (Tschechien) einen Umsatz von über 10 Mio. €.

Das breite Produktspektrum umfasst Messumformer für Starkstrom- und Prozessgrößen, Analoge Anzeigegeräte nach den einschlägigen DIN-Normen. Digitale Einbaumessgeräte für Schalttafeleinbau mit LED/LCD-Displays. Analoge Kontaktgeräte mit ein, zwei oder vier Grenzwerten, Textanzeigen - ein- und zweizeilig, Protokoll – Einbaudrucker, Leuchtbandanzeiger, Messgeräte nach VDE 0701 / 0702 / 0751, Messgerätezubehör, wie Stromwandler, Nebenwiderstände und Tastköpfe. Seit 2013 werden kompakte Energiezähler angeboten.

Vertrieb und Service weltweit

Der Firmensitz befindet sich seit 2013 in Cadolzburg. Dank eines in Jahrzehnten gewachsenen umfangreichen Vertriebsnetzes sind GMW-Produkte auch in Ländern wie Belgien, China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Indien, Indonesien, Iran, Irland, Italien, Japan, Luxemburg, Malaysia, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweiz, Schweden, Singapur, Spanien, Thailand, Tschechische Republik, Türkei und USA weltweit bekannt.

Beratung und Verkauf

Unsere GMW-Spezialisten in den örtlichen Niederlassungen beantworten gern Ihre Fragen telefonisch oder per Mail. Der Außendienst unterstützt Sie zusätzlich bei Bedarf.

Kreischa - Sylvia Gottlied - Tel. 035206 245-27

Berlin - Wolfgang Kosian - Tel.  0177 7568061

Berlin - Maik Pajer - Tel. 030 756806-17

 

www.g-mw.de


5 Artikel

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

5 Artikel

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge